Rückblick aufs Wochenende

Fortuna findet wieder in die Spur

Bei herrlichen Wetterbedingungen war die Fortuna endlich einmal wieder ,auf eigenem Platz, Gastgeber für die Mannen aus Reumtengrün. Nach den Niederlagen der Vorwochen galt es hier mit aller Macht die 3 Punkte Daheim zu behalten um der Konkurrenz im Kampf um die vorderen Plätze die Nachricht zu vermitteln das man noch da sein. Dies sollte mit dem höchsten Saisonsieg belohnt werden.

Fortuna musste wie erwähnt auf Nico Beck, Thomas Hopf und Marvin Richter verzichten. Dafür standen mit Routinier Norman Geyer,Torjäger Naemt und auch Pascal Mattke wieder 3 Spieler zur Verfugüng. Letzterer verschob extra seinen Urlaub um die Mannschaft zu unterstützen. Druckvoll startete der Spitzenreiter dann auch in die Partie. Gerade einmal zwei Umdrehungen hatte der Zeiger der Uhr hinter sich, als Kapitän Max Singer den Ball im Mittelfeld eroberte,im Tempo blieb und aus knapp 30 Metern das Streitobjekt im Tor versenkte. Klasse Ding. Dieses sollte der Mannschaft Sicherheit in Ihren Aktionen geben. Kurz danach war es wieder Singer der sich ein Herz fasste aber nur das Außennetz traf. Aber schon der nächste Angriff sollte wieder von Erfolg gekrönt sein. Ein gewonnener Ball von Ricardo Klaus, leitete Julian Vetter wieder in seinen lauf, Klaus schickte den Ball in die Gasse auf Ardijon Gashi , welcher eiskalt zum Führungsausbau einschob. Nach knapp einer Viertelstunde gelang es dem Gast dann mehr und mehr das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Die Folge waren die ersten Abschlussaktionen des Vfl. Immer wieder sollten diese Nadelstiche für Gefahr sorgen. Fortuna hatte wieder etwas mehr Mühe seiner Linie zu folgen. Kleinere Chancen durch Martynets und Naemt sprangen trotzdem dabei raus. Nach 35 min sollte dann der nächste Treffer der Partie fallen. Einen starken Pass von Johann Martynets ,schlenzt Torjäger Naemt aus 16m in den Knick. Kurz darauf klärt auf der anderen Seite Mika Preßler glänzend gegen einen Einschussbereiten Stürmer. Kurz darauf aber wieder die Fortuna. Nach klasse zusammenspiel von Gashi und Martynets nimmt dieser Fahrt auf, geht in den Strafraum und legt uneigennützig für Naemt auf , welcher keine Probleme hat den Ball über die Linie zu bugsieren. Mit 4 0 ging es anschließend in die Kabine.

Dort lag der Fokus von Trainer Kiefl darauf, die Spannung hoch zu halten und ähnlich souverän wie in Halbzeit 1 zu agieren. Dies gelang auch prompt. Ein klasse langer Ball von Geyer für Naemt , dieser setzt sich klasse durch , schießt aber knapp vorbei. Freistoß Martynets, Jens Eckner volley drüber. Aber auch der Gast versuchte zumindestens ein wenig Ergebnis Kosmetik zu betreiben. Ein starker Ball von Raspe in die Schnittstelle, aber Tom Wunderlich spielt gut mit. Kurz darauf ,Schuss Raspe, knapp drüber. Eine gute Kombination über Klaus, Gashi , Martynets und Naemt führte dann leider ebenso wenig zum Erfolg wie ein Lupfer des Vfl´s. Dann aber wieder etwas zählbares. Ein Befreiungsschlag von Geyer wird plötzlich zur Vorlage für Naemt. Dieser behauptet sich im Laufduell, geht auf den Keeper zu und schiebt lässig ein. Es sollte der dritte Doppelschlag der Fortuna in dieser Partie folgen. Ein klasse Kopfball von Pascal Mattke in den Lauf von Naemt und dieser lupft den Ball aus einem unglaublichen Winkel in den Knick. Einfach nur ein geiles Tor. Naemt übernahm mit seinem 22.!! Saisontor damit auch die Führung in der Torschützenliste. Kurz darauf musste Kapitän Singer vom Feld. Für Ihn kam Michi Bär. Das Spiel war natürlich entschieden und Fortuna hatte sichtlich Probleme die Konzentration weiterhin hoch zu halten. Dennoch wieder eine gute Aktion . Klaus und Gashi im Doppelpass, Gashi zieht stark in den Strafraum, legt auf Martynets, dieser wird gefoult, den Vorteil bekommt Klaus nicht im Tor unter. Auf der anderen Seite dann doch noch das Gegentor welches vorallem Wunderlich und seine Hintermannen ärgern dürfte. Nach einer Ecke ist es Köhler welcher ohne Gegenwehr einköpfen darf. Solche Dinge gilt es einfach abzustellen.
Die Reaktion darauf folgte im nu. Martynets geht durchs Mittelfeld, verliert den Ball, setzt stark nach und schickt dann Ricardo Klaus. Dieser narrt seinen Gegenspieler und schießt trocken mit links zum Endstand von 7 1 ein.

Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Die Mannschaft zeigte die gewünschte Reaktion auf die beiden Niederlagen. Vorallem das Mannschaftliche zusammenspiel war der Schlüssel zum Erfolg. Jeder gönnte dem anderen das Tor oder die Chance darauf. Mit dieser Einstellung ist im weiteren Saisonverlauf noch einiges möglich. Dem Vfl Reumtengrün wünschen wir dennoch noch viel Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt.

Unsere zweite Mannschaft musste sich leider im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer vom Vfl 1 3 geschlagen geben. Trotzdem war es eine ordentliche Leistung gegen einen guten Gegner . Wenn die Einstellung weiter so stimmt werden die Mannen von Süß/ Trampel im weiteren Saisonverlauf noch einige Punkte auf die habenseite bekommen. Das Tor erzielte Markus Förster.

Am kommenden Wochenende steht schon das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast sind diesmal die Sportfreunde aus Neumark.Fortuna Plauen hofft dabei wieder , ähnlich wie zuletzt, auf die Unterstützung von Sponsoren, Freunden und Fans. DIe Mannschaft wollte dafür mal Danke sagen. Bis dahin, eine schöne Woche.

@R.K.

Schreibe einen Kommentar